Umgebung (weiter mit der ↓-Taste)

Zum Häuschen gehören nicht der ganze Weinberg, sondern nur gerade 3 Weinstöcke. Seit der Grundstückzusammenlegung liegen nicht einmal mehr der Eingang und der Briefkasten auf dem Land des Häuschens. Ich nehme jedoch an, dass das Wegrecht durch diesen Eingang noch besteht.

 

   

Als Kind bastelte ich mit einer Schnur und dem Einkaufskorb meiner Mutter eine Luftseilbahn, die vom Küchenfenster auf den Nussbaum im Garten fuhr. Jetzt fährt eine mehrmals am Tag fast über mein Häuschen.

   
Bis im Frühjahr 2008 kündigte ein sympathisches Glöggli das Kommen und Gehen der Seilbahn an. Dann wurde modernisiert, und jetzt ist es ein Summton, mit dem ich mich lange nicht anfreunden konnte. Heute höre ich ihn nicht mehr.
   

Etwas weiter oben schwebt sie über den von mir bevorzugten Badeort.

 

 

 

 

 

 

 
   

Wenn ich von dort herunter schaue,  sehe ich das Bachbett, die Weinberge und  die Tanne, die vor meinem Häuschen steht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter unten,  unterhalb der Hauptstrasse, hat es ein grosses Biotop, in dem sich die Berge spiegeln.

 

 

 

 

 

Der Weg dort lädt zum Wandern ein.

 

 

Wenn man beim Häuschen ist, sieht man nie, was oben an der Seilbahn ist, und wie der Wasserfall weiter oben aussieht. Anhand dieser Foto von der Ebene aus kann man sich ein Bild davon machen.